Samstag, 16. Dezember 2017

Adventskalender 2017 - 16. Dezember - Glänzender Auftritt- Schokopuddingplätzchen


 Eigentlich habe ich hier total schöne Glanzpapier-Karten für euch und auch die Motive sind noch mit Glitzerstiften ausgemalt.

Aber leider gelingt es mir nicht, die Sachen auch vernünftig aufs Foto zu bekommen.
 


Hier kann man es wenigstens ansatzweise erkennen:

  Die Karte passt zu try it on tuesday - TwinkleTwinkle

♦♦♦♦   

Bastel-Tipp:
  Wir bleiben heute mal ganz im Glanz. Diese kleinen Boxen gefüllt mit Süßkram hab ich für die Mädels von der Kaffeerunde in diesem Jahr vorbereitet.
Die Boxen gab es fertig zu kaufen, ich habe lediglich die Verzierung angebracht, die aus einem silberglänzendem Stern und einem Glöckchen besteht.
Auf das kleine Tag hab ich mit weißem Gelstift noch Frohes Fest draufgeschrieben.

Da sind wir auch schon beim Basteltipp. Die Sterne habe ich nämlich aus der Verpackung von Schokoküssen ausgestanzt. Die sind innen herrlich glänzend und lassen sich auch gut abwischen, falls noch Rückstände vom süßen Inhalt daran sind. Die Rückseite der Sterne - also die Außenseite des Kartons-  hab ich mit einem aus Papier ausgestanzten Stern beklebt.



  Solche Boxen kann man auch gut selbst herstellen, zum Beispiel mit dieser oder dieser Vorlage.
 
♦♦♦♦
Selbstverständlich hab ich in diesem Jahr auch schon neue Plätzchenrezepte ausprobiert, wie zum Beispiel diese förmlich auf der Zunge zerschmelzenden
 Schokopuddingplätzchen:

Zutaten:
250g Butter
100g Puderzucker
250g Mehl
2 Pck Schokopuddingpulver
1 Pck. Vanille-Zucker

Zubereitung
Zuerst die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Dann das Mehl und den Schokopudding vermischen und zur Buttermasse geben.

Ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und dann mit irgendetwas platt drücken. Ich habe diesmal eine Silikonform für Blüten genommen. Man kann es aber auch mit der Gabel oder vorsichtig mit dem Fleischklopfer tun - je nachdem was man für ein Muster möchte.
Bei 100 Grad ca. 10-15 Minuten backen.



 
♦♦♦♦   

ATC des Tages:
Auch für die ATCs habe ich das Glanzpapier verwendet.

Deshalb gibt es hier nochmal ein kleines Detailbild:


 

Liebe Grüße
Mamapia

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Kati,
    deine Plätzchen sehen super lecker aus.Wenn sie etwas heller wären,könnte man sie durch die Musterung mit einem Sanddollar am Strand verwechseln :0) Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Solvey

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Kati, deine Glitzerkarten sind zu erahnen, sehen wieder toll süß, ebenso die süssen Pinguine. Die Schokoplätzchen sehen super lecker aus. Schönes Wochenende, LG Katrin (toutatis0)

    AntwortenLöschen
  3. Ach nö! Wie ich gerade mit entsetzen festgestellt habe, wurden meine ganzen Kommentare die ich gestern für alle deine tollen Beiträge geben habe, nicht gespeichert...
    *heul*

    Leider bekommst du daher jetzt von mir einen Sammelkommentar. :(

    Liebe Kati,
    ganz herzlichen Dank für deine vielen tollen Ideen und Anleitungen. Ich bin wieder total begeistert von deinem Adventskalender und freue mich schon, wenn ich wieder Zeit für die Umsetzung deiner tollen Anregungen habe.
    lg Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Die Schokopuddingplätzchen werde ich auf jeden Fall nachbacken.

    Liebe GRüße Silvia G. aus FN

    AntwortenLöschen
  5. EInfach toll-- Du bist wie eine Weihnachtsfee! Tolle Sachen sind das! Thank you very much for joining TIOT! Merry Christmas !

    AntwortenLöschen
  6. Fantastic Christmas projects and art. Thank you for sharing with us at Try it on Tuesdays.
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. What a lovely post! So pleased you joined us at Try It On Tuesday Chrisx

    AntwortenLöschen
  8. sehr schöne Motive und das Glanzpapier mag ich ja schon total....
    Schokopuddingpätzchen hört sich auch köstlich an.
    LG, Heike

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir für einen Kommentar Zeit nimmst.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.
Im Zuge meiner Informationspflicht als Blog-Betreiberin von Mamapias Adventskalender teile ich dir mit, dass ich keine Garantie auf Richtigkeit oder Rechtssicherheit meiner Datenschutz-Erklärung für meinen Blog übernehme und notiere an dieser Stelle die vorgeschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung:
Ich willige ein, dass gemäß der Datenschutz-Erklärung von Google Protokolldaten meines Surfverhaltens auf diesem Blog durch Google anonymisiert erhoben werden. Die Übermittlung meiner Daten wird von Google für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und Optimierung des Angebots verwendet, wie Name des abgerufenen Blogs; Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs; übertragene Datenmenge; Meldung über erfolgreichen Abruf; Browsertyp nebst Version; das Betriebssystem des Nutzers; Referrer URL (die zuvor besuchte Seite); IP-Adresse und den anfragenden Provider. Die Google-Statistiken erfolgen anonymisiert.
Der Erhebung meiner Zugriffsdaten durch Google kann ich jederzeit widersprechen.
Ich habe die Datenschutz-Erklärung von Google gelesen und bin damit einverstanden.