Dienstag, 24. September 2019

In drei Monaten ist Weihnachten!!!


 Psst!
 

Ich will euch ja nicht erschrecken, aber in 3 Monaten ist tatsächlich Weihnachten. Und was soll ich euch sagen? Es schlummern schon jede Menge tolle Ideen in meinem Adventskalender, die darauf warten, im Dezember gezeigt zu werden....
Ihr dürft nun offiziell mit dem Hibbeln beginnen.


Liebe Grüße
Mamapia

Donnerstag, 17. Januar 2019

Endlich - Die Gewinnverlosung...

 Ihr Lieben, vielen Dank für eure Geduld. Endlich habe ich Zeit gefunden, den Abreißkalender zubasteln und den Gewinner zu ziehen. Erst mal vorneweg, dieser Kalender wird verlost: 
Und als kleines Trostpflaster für's Warten gibt es noch eine passende Altered CD dazu: 
Aber nun zur Verlosung:
Es wurden wieder herrlich nette 250 Kommentare für die Türchen in meinem Adventskalender abgegeben und Random hat die Nr. 140 als Gewinner ausgewählt: 
 
Dahinter versteckt sich der Kommentar von Christina!
 
Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe!
Der Gewinn macht sich morgen zu dir auf die Reise!
 
 

Liebe Grüße
Mamapia

Montag, 24. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - 24. Dezember - Lichterkarten - Zimt-Waffelplätzchen

  Fröhliche Weihnachten allerseits!!!!


Willkommen zum allerletzten Türchen in diesem Jahr, in dem ich wieder die Weihnachtskarten zeige, die ich für die Familie gebastelt habe. In diesem Jahr gibt es
 Lichterkarten:
Natürlich auch wieder mit einem Gedicht:
Alle Jahre wieder
hört man die Weihnachtslieder,
welche meistens schwer zu singen
und deshalb schief und schaurig klingen.
In wirklich allen Kirchenhallen
Lieder laut und lang erschallen.
In Läden und auf Weihnachtsmärkten
sich Lied auf Lied auch noch verstärken.
Man hört Weihnachts-Endlosschleifen
oder Kinder herzerweichend
mit Inbrunst Weihnachtshymnen johlen,
so wie Mama es befohlen.
Dann ist man froh, wenn‘s ist vollbracht
und es wird endlich „Stille Nacht“.
Denn zum Glück sind diese Lieder
wirklich alle Jahre wieder
bis Weihnachten gesungen
und im Januar dann verklungen…


Die ganze Familie ist schon weihnachtlich eingestellt sogar meine Jungs: 

 und es finden auch wieder die traditionellen zwei Familientreffen statt. Einmal bei meiner Familie und einmal bei Schatzis Familie. Ich mag das immer sehr, auch wenn es für uns bedeutet, durch die Gegend reisen zu müssen. Die Familie ist fast komplett im Süden Brandenburgs, wir sind die einzigen hier in Postdam. Nur mein Bruder hat einen noch weiteren Weg. 


Aber zurück zu den Karten:
 
Hier die Karten mal einzeln bei Licht fotografiert. Das Transparentpapier hat schöne Muster mit Silberakzente darauf, ich finde es für diesen Zweck einfach klasse:


Wir brauchen für diese Karten einen Streifen Tonkarton, den wir in drei Teile falten. Ein Teil ist der Boden und zwei Teile werden aufgestellt.

 Beim vorderen aufgestellten Teil hab ich einen Kreis ausgeschnitten und von hinten mit dem tollen Transparentpapier beklebt - Ich habe dafür doppelseitiges Klebeband genommen.

Auf dem Boden muss ganz vorn ein "Stopper" angebracht werden, damit man die Karte aufstellen kann und sie nicht immer wieder zusammenfällt. Ich habe den Schriftzug komplett auf doppelseitiges 3-D-Klebeband geklebt, so entsteht eine schöne gerade Kante:
Ist die Karte aufgestellt kommt ein kleines ELEKTRISCHES (!) Teelicht rein und schon leuchtet es schön durch das Transparentpapier durch.





  ♦♦♦♦  

Zimt-Waffel-Plätzchen
Als ich diese Waffelplätzchen im Netz sah, da stand sofort fest, dass ich dass noch unbedingt probieren muss. Und es geht auch schön schnell.

Zutaten:
3758g Mehl
125g Zucker
125 g Butter
3 Eier
1/2 Pck. Backpulver
3 EL Milch
1 EL Zimt

Alle Zutaten zu einem festen Teig verkneten. Der ist dann bissl klebrig. Den Teig geben wir für ein Weilchen in den Kühlschrank - bei mir wars über Nacht. Hat nicht geschadet.

Dann rollen wir aus dem Teig mittelgroße Kugeln, sind ca. 2,5 cm Durchmesser - also bissl kleiner als Walnüsse und bissl größer als Haselnüsse...


Dann geben wir die Kugeln in das Waffeleisen und backen sie goldgelb. Sollte nicht zu dunkel sein.


So sind sie fertig:





Es riecht lecker nach Zimt im ganzen Haus und ich hab die Plätzchen dann noch in dunkler Schokolade getunkt  - sehr lecker.

 ♦♦♦♦ 

ATC des Tages:

Und hier sind auch die letzten ATCs des Kalenders. Eine Bastelbekannte hat die gehörnten COATS als Idee im Netz entdeckt und damit eine Karte gemacht. Ich fand die Idee auch super und habs auf meinen ATCs auch versucht. Ich könnt mich beeumeln, ich finds lustig! 



Lieben, lieben Dank an alle treuen Leser auch für die supernetten Kommentare. Ich wünsche euch ein wundervolles Weihnachtsfest und ich melde mich nach den Feiertagen nochmal.
Machts gut!

Liebe Grüße
Mamapia

Sonntag, 23. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - 23. Dezember - Letzte Karten - Tischgoodie

 Ich wünsche allen einen geruhsamen vierten Advent!
Da meine Weihnachtskarten noch nicht reichten, hab ich diese hier noch gestempelt und gestern noch verschickt: 




 
 ♦♦♦♦ 
Meine Mädels waren zum Jahresausklang nochmal bei mir zu Besuch, da hab ich auch die Tafel schön gedeckt, natürlich nur mit dem Nötigsten  - lecker Kuchen, Kekse und Baileys...

Und da hab ich auch wieder ein kleines Geschenk als Tellerdekoration gemacht:

Hier mal einzeln: 


Es sind kleine Täschchen mit etas Schoki drin und die Weihnachtskugeln vorne drauf sind solche dicken glänzenden Aufkleber.

Wie ich die Täschchen gemacht habe, zeige ich hier auf der 2-Bild-Anleitung: 
So wird gefalzt:
  
Und so wirds geschnitten:
 

 Ich habe die Taschen so gemacht, dass die Deckellasche nach hinten umgeklappt wird. Dafür werden die schmalen seiten ganz oben zusammengedrückt, dass die Innenfalz ensteht. Und dann hab ich mit einer Lochzange ein Loch gestanzt und einen Faden zum Verschließen durchgefädelt:
 Den Aufkleber hab ich noch mit Fineliner umrandet und eine Schnur gemalt. Am Band hab ich einen kleinen weißen Gliterzweig befestigt.

♦♦♦♦  
ATC des Tages:
 
Auf meinen ATCs hab ich Berlin mal tief eingeschneit und ein paar Weihnachstbäume aufgestellt: 

Liebe Grüße
Mamapia

Samstag, 22. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - 22. Dezember - Comic-Strip-Karten - Sockenhase - Mohnkuchen


Mensch, ich kann es gar nicht glauben, dass mein Kalender schon gleich wieder zuende ist. Heute gibt es wieder eine Stempeltechnik für euch und zwar die sogenannten
 Comic Strip Karten.
Die heißen so, weil sie wie diese Comic-Hefte aufgebaut sind. Ich stempelte schon ein paar mal solche Karten, die könnt ihr euch hier anschauen. Aber ich wollte es auch mal mit Weihnachtskarten machen, hier sind ein paar Beispiele.

Die erste colorierte ich mit Distress Stains:

Passt zu:
Three Muses-seasonal greetings


Hier hab ich die Felder zwischen den Rahmen in grau eingefärbt, weil sonst kein Kontrast zu den Schnee-Hintergründen gewesen wäre:

Und hier noch eine mit dreieckigen Feldern:

Was man nicht auf den ersten Blick sieht ist, dass es alles in einer Lage gestempelt wurde und das geht so:
Anleitung Comic-Strip-Card



Zuerst zeichne ich ganz fein mit Bleistift den ungefähren Rahmen auf, in dem ich stempeln möchte: 

Dann wird jedes Feld extra für sich bestempelt. Dafür wird alles drumherum mit großen Post-it-Blättern abgedeckt. Die Post-it eignen sich dafür besonders gut, weil man sie mit der Klebeseite gut an der Linie fixieren kann und weil sie schön dünn sind.


Wenn ich alle Felder bestempelt habe, dann ziehe ich die Bleistiftlinien mit schwarzem Fineliner nach. Hier muss man aufpassen, dass man nur dort nachzeichnet, wo auch eine Linie sein soll. Hier hab ich zum Beispiel eine Sprechblase über mehrere Felder, da dürfen die Linien nicht durch gehen.

Die Sprechblase hatte ich auch mit Post-it-abgedeckt als ich den Baum im linken Feld gestempelt habe:


 
 Zum Schluss wird nur noch coloriert und ggf. gemattet.

♦♦♦♦

 Sockentiere
Könnt ihr noch? Noch eine letzte Kinderbastelei für euch. Diesen niedlichen Plüschtieren sieht man nicht auf dem ersten Blick an, dass sie aus Socken gemacht wurden. Natürlich nicht aus alten, sondern aus extra gekauften. Diese beiden Gefährten waren meine Beispiele: 
Und das sind die Ergebnisse meiner Bastelkinder. Das Mädel hat sich für einen kuscheligen Schneehasen entschieden:
Und der Junge ha diesen blauen Kater gemacht:


Die Anleitung für den Hasen hab ich mal hier auf diesem Bild zusammengefasst:



♦♦♦♦  
Man merkt, dass meine Männer daheim gerne Kuchen essen und ich auch gern backe, oder? Heute gibts nämlich schon wieder einen leckeren Kuchen und zwar einen
Mohnkuchen mit Pudding und Schokolasur:


Für den Boden 
250g Butter
200g Zucker
1 Pckt. Vanillezucker
3 Eier
250g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prs. Salz
200g saure Sahne
250g Mohnback

Zuerst die Butter mit dem Zucker verrühren, dann die Eier dazu geben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und gemeinsam mit der Sauren Sahne und dem Mohn unterrühren.
Den Teig auf ein gefettetes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei nur 150 Grad ca. 20-30 Minuten backen. Der Teig soll die Stäbchenprobe bestehen, aber nicht dunkel werden.
Den Kuchen auskühlen lassen.

Für die Puddingschicht
2 Pck. Puddingpulver
800ml. Milch
40g Zucker
250g sehr weiche Butter
6 EL Puderzucker

Den Pudding mit Milch und 40g Zucker zubereiten und etwas abkühlen lassen. Nun die sehr weiche, aber nicht flüssige, Butter mit dem Puderzucker verrühren und nach und nach mit dem Pudding verrühren. Alles auf dem Mohnteig verteilen und wieder auskühlen lassen, am besten im Kühlschrank.


Für die Schokodecke
 6 EL Puderzucker
4 EL Kakao
250g Hartfett
2 Eier

Das Hartfett zergehen lassen. Ich mach das immer in der Mikrowelle erst mal 1 Min bei 600 Watt wenn das Fett im Kühlschrank war. und dann langsam rantasten. Ich schmelze nur so lange, bis etwas mehr als die Hälfte des Fettes flüssig ist.

Und dann wird solange gerührt bis sich der Rest auch noch auflöst. Das hat den Vorteil, dass das Fett dabei gleich noch auskühlt.

Die Eier mit dem Puderzucker und dem Kakao gut verrühren so dass eine cremige Masse entsteht. Das Hartfett Löffelweise dazu geben und gut mit der Masse vermixen.
Die Schokocreme gleichmäßig auf dem Pudding verteilen und am besten über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.

 ♦♦♦♦ 

ATC des Tages:
Auch im Comic-Strip-Stil:
  Die Fläche hinter dem Stern und die Hüte und Sterne sind mit einem Goldstift ausgemalt, ist ein toller Kontrast zum dunklen Blau.

Liebe Grüße
Mamapia

Freitag, 21. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - 21. Dezember - Toffifee gepimpt- Silvestergeschenke


Ich verschenke gern Toffifee-Schachteln, denen ich ein neues Kleid bastle. Hier hab ich zum Beispiel welche im Silvester-Outfit:

Da hab ich schönes Uhren-Designpapier verwendet und noch ein paar Wunderkerzen aufgeklebt.


Hier ist eine im Weihnachts-Kleid:



Funktioniert aber auch zu anderen Anlässen, hier hab ich auf dem Deckel auch noch gleich eine Tasche für ein Geldgeschenk untergebracht: 




Und so gehts: 



Für die Hülle brauchen wir ein festes Papier in der Größe 17,5x30 cm. 
Wir legen es quer in das Falzboard und falzen es bei 1  5/8, bei 2 1/2, bei 6 /4 und bei 7 5/8. 

 
Ich mach immer doppelseitiges Klebeband an der rechten Seite und wickel das Papier um die Toffifee-Schachtel und klebe es so zusammen. 
Zum Gestalten der Oberseite nehme ich ein Stück Designpapier in der Größe 10,3 x 17 cm. So bleibt nach dem Aufkleben ein kleiner Rand vom Tonkarton zu sehen. 

Und da wir grad bei Silvestermitbringsel sind, zeig ich gleich noch ein paar Boxen, hier für die Kids. Das sind solche Weihnachtsbaum-Boxen, wie ich sie hier gezeigt hab, nur dass ich sie ganz kurz gemacht habe und zwar aus einem großem Blatt Designpapier, das ich in 9 Teile gefalzt hab, das Mittelteil ist der Boden der Box, die Eckteile sind abgeschnitten.
Hier eine kleine silvesterliche Ribbler-Verpackung mit Schokolade drin, solche Verpackungen zeigte ich ja schon zu Nikolaus .

Und hier noch Neujahrsgrüße für eine Mädelsrunde. Diese Taschen sind am Boden quadratisch wie eine Box gebaut und oben hab ich nur zwei Seiten zusammen genommen und mit einem Band verschlossen.


Die Sprüche an den Verpackungen hab ich aus dem Netz.
Passt zu:
Creative Friday-gutes neues Jahr


 ♦♦♦♦ 
ATC des Tages:


Passend zum Thema hab ich auch das ATC silvesterlich gestaltet. Hier gibt es tolles Feuerwerk mit Pusteblumenstempeln: 

  

 

Liebe Grüße
Mamapia