Montag, 18. Dezember 2017

Adventskalender 2017 - 18. Dezember - Alles relativ - Einsteins Weihnachtstheorie, CD-Kalender

 Einstein macht Weihnachten
Wer mich kennt, der weiß, dass ich Einstein Stempel liebe und inzwischen schon einige in meiner Sammlung habe. Wenn ihr mal welche seht - sagt mir einfach Bescheid!
Diesmal hab ich meine Stempel weihnachtlich eingesetzt. Zum Beispiel bei dieser hier, da hab ich die Sprayflasche durch eine Weihnachtskugel ausgetauscht, die er grad an den Baum hängt.



Hier hab ich dem Herrn Einstein wie es oftmals vorkommt, ein Zitat in den Mund gelegt, das wohl nicht von ihm ist.


Diesen Fingerabzählstempel nehme ich total gerne, gerade mit Zahlensprüchen. Hier eben mal mit einem Advents-Zählreim:



Und zum Schluss noch eine verrückte, denn der Zunge-rausstreck-Einstein darf ja nicht fehlen und der Spruch passte so schön dazu.

  ♦♦♦♦

Altered CD-Kalender
  Auch bei der heutigen Bastelei bleib ich den Einstein-Motiven treu. Diese kleinen Jahreskalendarien gibt es inzwischen ja schon von verschiedenen Firmen, ich verwende sie gern auf gepimpten CDs wie bei diesen Beispielen:
 



 
♦♦♦♦
Und nun ist es auch schon soweit, es gibt die dritte Mitmachaktion . Zeigt mir eure gebastelten Kalender für 2018. Unter allen, die sich hier mit ihrem Kalender bei Mr. Linky eintragen verlose ich diesen Preis:








♦♦♦♦
Heute hab ich meinen Lieblingsrhabarber-Kuchen für euch:
Rhabarber-Kuchen mit Baiser




Vorbereitung:
4 Eier trennen, die Eigelb werden für den Teig verwendet, die Eiweiß für den Baiser.
Rhabarber schälen und in Stücke schneiden.


Zutaten für den Teig:
4 Eigelb
175g Butter
150g Zucker
1 Prs. Salz
1 Pck. Vanillezucker
250g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
8 EL Milch


Eigelb, Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver und Milch portionsweise unterrühren. Den Teig auf einem nicht zu flachen gefetteten Blech verteilen.


 Zutaten für den Belag:
4 Eiweiß
1 Prs. Salz
200g Zucker
100g gemahlene Mandeln


Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Nach und nach den Zucker unterrieseln lassen bis der Zucker aufgelöst ist. Dann den Rhabarber und die Mandeln dazu geben und vorsichtig unterheben.
Die Baiser-Masse gleichmäßig auf dem Teig verteilen.


Bei 200°C ca. 30-35 Minuten backen.


Wirklich richtig lecker!!!

♦♦♦♦ 

ATCs des Tages:
Jawollja - auch die ATCs des Tages sind mit Einstein-Motiven. Dem Demonstranten-Einstein hab ich einfach ein Frohe-Weihnachten-Schild in die Hand gedrückt und auf dem rechten ATC ist der Einstein als Briefmarke eingesetzt.

 
 

Liebe Grüße
Mamapia

Sonntag, 17. Dezember 2017

Adventskalender 2017 - 17. Dezember - 3. Advent - Bendi-Fold-Card - Kaffeetassen aus Papier

In meinem heutigen Türchen zum 3. Advent steht alles in der der Farbkombination Braun-Blau  mit einem Touch von Brombeer- *grins*. Schuld daran ist das schöne Hintergrund-Papier, welche ich für alle heutigen Bastelwerke benutzt habe.
♦♦♦♦
 Bendi-Fold-Card
Diese Kartenform habe ich vor ein paar Jahren schon mal im Adventskalender gezeigt und nun war mir mal wieder danach. Hier gibt es auch eine Anleitung dafür.
 


Und auch diese Karte ist mit dem tollen Papier entstanden. Diese Karte ist auch bei Tageslicht geknipst worden, so dass man die "echten" Farben sieht. Das süße Motiv habe ich auch in den Farben gehalten, ich liebe Ton in Ton - Arbeiten:
  ♦♦♦♦
Heute habe ich außerdem wieder eine nette Idee für Mitbringsel zum Beispiel wenn man zum Kaffee eingeladen ist. Als Bastler ist man ja meist nie um ein kleines Geschenk verlegen, deshalb liebe ich gerade solche Dinge:

Kaffeetasse aus Papier
Diese Tassen sind lediglich mit Schneeflocken geschmückt, weil ich sie schon Ende November verschenkte. Gefüllt sind sie mit löslichem Kaffee, Tee, Zucker und etwas Süßkram. Dann in Klarsichtgeschenkfolie verpackt damit nix rausfällt. Ein ATC steckt auch noch drin, weil ich sie zu einem Basteltreffen mitnahm.


♦♦♦♦ 
ATC des Tages:
Es gab mal eine Zeit, da waren diese sogenannten Lelo-Schnecken total begehrt. Wer kennt sie denn noch? Ich kam damals nicht so recht an sie ran, aber als ich letztens bei einer Bastelbekannte war, die diese beiden Weihnachtsexemplare hatte, da musste ich sie doch mal benutzten. Sind doch süß, oder?
  Die ATCs passen zu Paperminutes "Weihnachtsmütze".

Liebe Grüße
Mamapia

Samstag, 16. Dezember 2017

Adventskalender 2017 - 16. Dezember - Glänzender Auftritt- Schokopuddingplätzchen


 Eigentlich habe ich hier total schöne Glanzpapier-Karten für euch und auch die Motive sind noch mit Glitzerstiften ausgemalt.

Aber leider gelingt es mir nicht, die Sachen auch vernünftig aufs Foto zu bekommen.
 


Hier kann man es wenigstens ansatzweise erkennen:

♦♦♦♦   

Bastel-Tipp:
  Wir bleiben heute mal ganz im Glanz. Diese kleinen Boxen gefüllt mit Süßkram hab ich für die Mädels von der Kaffeerunde in diesem Jahr vorbereitet.
Die Boxen gab es fertig zu kaufen, ich habe lediglich die Verzierung angebracht, die aus einem silberglänzendem Stern und einem Glöckchen besteht.
Auf das kleine Tag hab ich mit weißem Gelstift noch Frohes Fest draufgeschrieben.

Da sind wir auch schon beim Basteltipp. Die Sterne habe ich nämlich aus der Verpackung von Schokoküssen ausgestanzt. Die sind innen herrlich glänzend und lassen sich auch gut abwischen, falls noch Rückstände vom süßen Inhalt daran sind. Die Rückseite der Sterne - also die Außenseite des Kartons-  hab ich mit einem aus Papier ausgestanzten Stern beklebt.



  Solche Boxen kann man auch gut selbst herstellen, zum Beispiel mit dieser oder dieser Vorlage.
 
♦♦♦♦
Selbstverständlich hab ich in diesem Jahr auch schon neue Plätzchenrezepte ausprobiert, wie zum Beispiel diese förmlich auf der Zunge zerschmelzenden
 Schokopuddingplätzchen:

Zutaten:
250g Butter
100g Puderzucker
250g Mehl
2 Pck Schokopuddingpulver
1 Pck. Vanille-Zucker

Zubereitung
Zuerst die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Dann das Mehl und den Schokopudding vermischen und zur Buttermasse geben.

Ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und dann mit irgendetwas platt drücken. Ich habe diesmal eine Silikonform für Blüten genommen. Man kann es aber auch mit der Gabel oder vorsichtig mit dem Fleischklopfer tun - je nachdem was man für ein Muster möchte.
Bei 100 Grad ca. 10-15 Minuten backen.



 
♦♦♦♦   

ATC des Tages:
Auch für die ATCs habe ich das Glanzpapier verwendet.

Deshalb gibt es hier nochmal ein kleines Detailbild:

 
 

Liebe Grüße
Mamapia

Freitag, 15. Dezember 2017

Adventskalender 2017 - 15. Dezember - Cats on Appletrees-Weihnachten, Pillowbox, Mitmachaktion


Heut dreht sich in meinem Adventskalendertürchen alles um die Stempel von
 Cats on appletrees
Diese lustigen Viecher von dieser Firma haben insbesondere in den letzten beiden Jahren stark Einzug ins Stempelreich gehalten und es finden sich bei Pinterest jede Menge Idee damit.
Ich hab ja nicht so vielen davon, das ist aber nicht schlimm, wenn man nur die richtigen Leute kennt...
Deshalb sind diese Weihnachtskarten auch bei einem Stempeltreffen entstanden:
♦♦♦♦
Pillow-Geschenkbox
Natürlich sind die kleinen Kerle heute auch auf meiner heutigen Bastelei zu sehen.
Ich habe Pillow-Boxen für kleine Geschenke gepimpt. Dafür habe ich ein Stück Designpapier in der entsprechenden Form zurecht geschnitten. Einen Streifen Buchseite quer rüber geklebt und einen mit Cats on appletrees bestempelten Kreis mittig angetackert. 
Der Vorteil beim Antackern ist, dass der Kreis dann oben und unten  etwas absteht und so ein kleiner 3-D Effekt erreicht wird.
Ich gebe zu, dass ich für meine Varianten ausgestanzte Teile geschenkt bekam, denn es gibt sowohl Stanzen als auch Schablonen, um sich solche Boxen zuzuschneiden. Wer nix davon hat, der kann sich meine Skizze nehmen und sie am besten auf die Rückseite von etwas festerem Designpapier ausdrucken, ausschneiden und falten.
Wenn man einen weichen Untergrund nimmt, dann kann man die gebogenen Linien einfach kräftig mit dem Falzbein nachfahren - dann lassen sie sich prima falten.
 



 ♦♦♦♦

ATC des Tages:


Hier sind meine ATCs für heute. Passend zum Thema natürlich mit den entsprechenden Motiven.

 
 

Liebe Grüße
Mamapia

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Adventskalender 2017 - 14. Dezember - Teelichterkarte - Mini-Adventssonntags-Kalender, Ameisenkuchen mit Früchten

Willkommen zum 14. Türchen. Heute hab ich diese Teelichter-Karten für euch, ich habe sie nach dieser schönen Anleitung gewerkelt.
♦♦♦♦
Wie angekündigt möchte ich noch mehr von diesen süßen Adventskalendern mit Dreiecksschachteln zeigen. Diese minikleine Variante habe ich für meine Kollegen auf Arbeit gebastelt. War das eine Fummelei, aber ich finde das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Hier sind die Boxen aus einem Papier in der Größe 10x10.5 cm entstanden, die Dreiecke haben ca. 3,25 cm im Dreieck und die Box ist ca. 4cm lang.
Hier auf der Hand sieht man wie klein der Kalender ist - hatte auf jeden Fall eine Größe, die in das Postfach der Kollegen passt...
Hier mal alle auf einen Blick. Rot für die Damen und blau für die Herren. Und falls ihr denkt: Da passt doch nix rein, doch passt! Perfekte Größe für Merci Petit oder diese kleinen Mini-Figuren, die es zum Beispiel bei Lidl gibt.  


  ♦♦♦♦
 Na? Lust auf was Süßes? Kuchen geht ja immer, sagt mein Mann:

Schneller Schüttelkuchen mit Früchten
 
 
Zutaten:
1 Tasse Öl
1 Tasse Fruchtsaft (bei dunklem Obst Mineralwasser)
2 Tassen Zucker
4 Tassen Mehl
1 Tasse Schokostreusel
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
Dosen Früchte
Für ein Blech entweder 3 Dosen Mandarinen, 2 Gläser Kirschen oder 2 Dosen Ananas je nachdem wie groß die Verpackungen sind.
Puderzucker zum bestreuen.


Zubereitung:
Alle Zutaten in eine fest verschließbare Schüssel geben und ca. 5 min kräftig schütteln.
Dann bei 200 Grad ca. 30 min backen.
Fertig.

♦♦♦♦
ATC des Tages:
  Auf diesen ATCs hab ich das tolle Hintergrundpapier für sich wirken lassen und nur kleine Zutaten dazu gegeben. Zum Beispiel die Kreise oder unten nur die Schrift.
Der kleine Schneemann ist auch noch mit Abstandspads aufgebracht, leider sieht man das nicht so schön.


Liebe Grüße
Mamapia

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Adventskalender 2017 - 13. Dezember - Weihnachtshäuser - Teil 2, Glückskekse

Heute gibt es den zweiten Teil der Nikolaus-Wichtelgeschenke, diesmal sind die
Weihnachtshäuser -Sets

in den Farben blau-braun gehalten und mit Schneemännern als Motiven.

  Ansonsten sind sie von der Machart her genauso wie die roten Varianten, die ich am 6. Dezember zeigte.



♦♦♦♦
Glückskekse:
Diese Glückskekse sorgen nicht nur an Silvester für gute Laune, sie eigenen sich auch prima für andere Feierlichkeiten und sind ganz einfach gemacht:

Zuerst drucken wir uns schöne Glückskeks-Texte aus, die gibt es zum Beispiel hier:

Dann brauchen wir lauter Kreise, die so groß sein müssen, dass die Papierstreifen mit den Sprüchen nicht überstehen:
Dann wird der Kreis von oben und von unten zur Mitte gebogen, ohne die Seiten zu falzen.  
Die entstandene Rolle wird hälftig so geknickt, dass die beiden überlappten Seiten nach außen zeigen.
Mit dem Tacker werden die beiden Hälften aneinander getackert. Aber nur das Kreispapier! Nicht den Streifen mit befestigen.

So sieht#s am Ende aus. Alle einzelnen Glückskekse werden in ein Gefäß getan und auf den Partytisch gestellt. Sie haben keine Kalorien!


♦♦♦♦   

ATC des Tages:
  Passend zu den Weihnachtshäusern gibt es hier auch wieder die ATCs dazu:
Die ATCs passen zu ATCs around the world- Winter.


 

Liebe Grüße
Mamapia