Donnerstag, 29. Dezember 2016

Dankeschön und Gewinnverlosung

Hallo Ihr Lieben,
habt ihr die Weihnachtsfeiertage auch gut überstanden?

Heute gibt es den wirklich allerletzten Post für diesen meinen 9. Adventskalender. Starten möchte ich mit einem riesigen
 Dankeschön
 für die lieben Kommentare von Euch allen! Insgesamt sind bis gestern 224 Kommentare von 40 verschiedenen Absendern eingegangen, das ist ja wirklich der Hammer!!! 
Ich habe wieder alle Kommentar-Mails in ein extra Ordner geschoben und aus diesen Mails wieder mit meinem Freund Random.org Gewinner ausgewählt.

Diesmal gibt es sogar dre Gewinner, denn ich hatte noch drei von diesen 2017er  Kalendern zum Verbasteln da *grins*.

Kalender Nr. 1 erhält die Mail Nr. 49 in meinem Postfach,

die Mail ist von Caro.

Der zweite Kalender geht an Mail Nr. 115,

die ist von Nadja.


Und last but not least, der dritte Kalender geht an Mail Nr. 190

das ist Hippe.
 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!
 Bitte sendet mir eure Postadressen an kati.koellner@gmx.de.


Liebe Grüße bis zum nächsten Jahr
Mamapia

Samstag, 24. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 24. Dezember - Twisted-Card, Weihnachtsgedicht,


Nun ist es soweit, das letzte Türchen ist geöffnet. Wie immer seht ihr am 24. wieder die Karten, die ich für die engste Familie gebastelt habe, diesmal habe ich als besondere Kartenform die "Twisted-Card" gewählt. Hier gibt es eine Anleitung dafür.

Und so sehen sie aus:
Ich hab drei verschiedene Farben gemacht:

Von Innen sehen sie so aus: 
 Die Wünsche und mein Weihnachtsgedicht befinden sich im Umschlag.


Und mein Gedicht geht so:

Heiligabend

Unter Kugeln, Sternen, Kerzen,
sieht man kaum den grünen Baum,
Plätzchenduft zieht in die Herzen,
im weihnachtlich geschmückten Raum.
Kinderwünsche sind versteckt
unter glitzerndes Papier.
Sie werden später erst entdeckt,
noch steckt der Schlüssel in der Tür.
Das ist die schönste Zeit am Heiligabend,
die Ruhe vor dem großen Fest,
wenn alles wir erledigt haben,
und die Hektik uns verlässt.
Jetzt einmal in den Sessel setzen
und ganz fest die Augen schließen,
um nach dem Vorbereitungshetzen
kurz die Ruhe zu genießen.
Und dabei sich zurück erinnern
als man selbst noch war ein Kind
und voll Vorfreude saß im Zimmer,
bis endlich die Bescherung beginnt.
Und wenn dann eure Augen strahlen
lasst das Gefühl tief in euch rein,
denn eines kann man nicht bezahlen:
Im Herzen weihnachtsglücklich sein.
   

Aluschalen als Plätzchenverpackung:


  Auch in diesem Jahr habe ich wieder für die Familie eine kleine Auswahl aus meiner Weihnachtsbäckerei verpackt. Die Idee, den kleinen Block dafür zu verwenden  habe ich bei der Sandra gemopst, von der ich auch im letzten Jahr diesen Block bekam.





Hier mal welche von Nahem:

Die obere passt zur Irishteddy-Adventskalender-Challenge vo 16.12.  "Tannen".


 
 


ATC des Tages:
Und da ist auch schon das letzte ATC für diesen Adventskalender. Wisst ihr warum der Weihnachtsmann es schafft, an so vielen Orten gleichzeitig zu sein? Er kommt natürlich mit dem Raumschiff und fliegt in Lichtgeschwindigkeit. *grins*.
Rentieren sind ja sowas von out.


Hier hab ich Sterne und Schrift in den Hintergrund gestempelt und dann das Raumschiff draufgestempelt. Das Schiff hab ich nochmal extra auf lila getempelt und den Weihnachtsmann mit Sitz auf weiß. Das hab ich ausgeschnitten und auf den Abdruck geklebt. Deshalb sieht es so aus als wäre die Raumschiffkuppel durchsichtig.


 
Out ist übrigens auch mein Adventskalender, schade eigentlich, hat mir wieder richtig Spaß gemacht und ich danke euch heute schon mal für die vielen Kommentare, die mich in der Adventszeit erfreuten. Wenn ihr in den Lostopf hüpfen wollt, dann habt ihr jetzt noch Zeit bis zum 28.12. Zeit, eure Kommentare einzutragen, danach wird ausgelost.


Liebe Grüße
Mamapia

Freitag, 23. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 23. Dezember - Vintage-Mailart, Abreißkalender, Toffifee-Sterne


Als ich bei Etsy die Vintage-Tags ausgesucht habe, da hab ich auch diese schnuckeligen kleinen Vintage-Mailart-Karten entdeckt und gleich mitbestellt. Hier hab ich sie zu Weihnachtskarten verarbeitet:




 Abreißkalender:

  Auch in diesem Jahr habe ich wieder ein paar Abreißkalender gestaltet. Der erste hier wurde bereits verschickt und wird zu Weihnachten ausgepackt.

Diesen Hier hab ich als Gewinn für eine Weihnachtskartenbastelaktion in einem Forum verschickt:

Und? - Noch ein letztes Rezept gefällig? Was ganz einfaches? Na klar doch:
Toffifee-Sterne:
 
 
Zutaten:
1 Pck. Toffifee
1 Rolle fertiger Blätterteig
1 Eigelb

Zubereitung:
Wir rollen den Teig ein bisschen aus und verteilen die Toffifees auf eine Hälfte, klappen die andere Hälfte darüber und stechen mit einem Ausstecher die Sterne aus. Die werden auf ein Blech mit Backpapier gelegt und mit verquirltem Eigelb bestrichen.
Ca. 10-15 min. bei 200 Grad backen und fertig sind sie.

Klingt in der Theorie super, oder?
Soll ich euch ein Geheimnis verraten?
So ein Blätterteig ist ja nicht sehr gut dafür geeignet ihn immer wieder auszurollen und neu auszustechen, denn bei den Sternen bleibt recht viel Zwischenraum. Und die meisten meiner Sterne sind auch noch aufgegangen obwohl ich den Teig angefeuchtet habe und die Schoki ist rausgelaufen. Fürs Foto waren wirklich nur die 5 Sterne geeignet, die oben auf dem Foto sind...  

Deshalb hab ich die zweite Packung Toffifee und die zweite Rolle Blätterteig wie immer verarbeitet:


Aufrollen, eine Seite Toffifees drauflegen - zuklappen und in Raster schneiden:

Ei drüber und backen, das sieht dann natürlich nicht so weihnachtlich aus, aber ist ruckizucki fertig:


 Aber psst - nicht weitersagen!
😉

ATC des Tages:

  Beim ATC des Tage hab ich einen Stempelabdruck von Snoopy benutzt. Ich fand mit dem Daumen hoch passt er prima zum Gefällt mir-Stempel. Die Motive sind auf weiße Karteikarte gestempelt und coloriert. Um die Sterne in den Hintergrund zu stempeln habe ich die Motive abgedeckt.


 
 

Liebe Grüße
Mamapia

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 22. Dezember - Sunburst-Technik, Geschenkdosen, Partywraps


Na? Könnt ihr noch. Heute gibt es nochmal eine Technikanleitung für euch. Und zwar für die
 Sunburst-Technik:
Hier erst mal ein paar Karten damit zwei in rot und orange-Tönen:  



Und zwei in blau-grau:

Die Karte ist in der Sunburst-Technik enstanden. Eigentlich ja für Resteverarbeitung gedacht, hier gibt es ein Video mit der Anleitung.


Aber ich halte es da eher wie die Erdbeer-Sandra und nehme drei ähnliche Papiere in Kartenform - zeichne auf einer hinten die Strahlen auf und zerschneide die Papiere dann. Dann werden sie gemischt und auf drei Kartenverteilt wieder zusammengesetzt, so bekommt man einen schönen Kreis hin.

Und so geht's:
Wir brauchen drei Papiere in Kartengröße, die wir verwenden möchten, die legen wir übereinander und zeichnen auf der Rückseite die Schnittlinien an. Bei drei Papieren sollten die Anzahl der Felder durch 3 zu teilen gehen, sonst geht's nachHer nicht auf. Ich habe 12 Felder erhalten:

Dann werden die drei Papierlagen gleichzeitig durchgeschnitten.


Wir nehmen uns drei Trägerkarten und kleben reihum abwechselnd die Stücke wieder auf:

Im Ergebnis erhält man drei Kartehintergründe, die unterschiedlich zusammengetzt sind. Sie haben zwar den Mittelpunkt an der gleichen Stelle, aber man kann die Karte ja nach Belieben drehen, so dass die Ergebnisse völlig unterschiedlich aussehen können.



Geschenkdosen:
Diese Geschenkverpackung aus Mandarinen-Dosen kommt insbesondere bei Kindern gut an.


Die Dose muss beim ersten Mal öffnen dafür nicht am Zipper, sondern mit einem Dosenöffner geöffnet werden, der den Deckel komplett an der Seite öffnet.

Dann wird die Banderole entfernt und durch Scrappapier ersetzt und nach Belieben gestaltet - ich habe diesmal nur den Ufo-Weihnachtsmann aufgeklebt. In die Dose hab ich Süßes gefüllt.

  Dann werden die Deckel mit Uhu wieder aufgeklebt und können von den Kids am Zipper geöffnet werden.
 Heute habe ich noch ein partytaugliches Rezept für euch, das gut einen Tag vorher vorbereiten kann, weil dann die Wraps etwas durchgezogen noch leckerer schmecken.

Partywraps
 
Zutaten:
4 Große Weizentortillas
1 Pck. Gouda-Käse
1 Pck. Kochschinken
Kräuterfrischkäse
Eisbergsalat

Zubereitung:
Wir legen den Tortilla für 20 sek. in die Mikrowelle. damit er nicht mehr so steif ist und bestreichen ihn komplett mit Frischkäse. Dann wird er zu 3/4 zuerst mit Kochschinken, dann mit Käse, dann mit Salat belegt und fest zu einer dünnen Rolle zusammengerollt. Alle 3cm stecken wir einen Zahnstocher und schneiden die Rolle in kleine Stücken. Die Zahnstocher sorgen dafür, dass die die Einzelteile nicht wieder abrollen und dass man sie auch gut anfassen kann. Dann kommen die Röllchen in eine Plastikbox und über Nacht in den Kühlschrank. Habt ihr keine geeignete Box, dann wickelt den Wrap in Alufolie und legt ihn so in den Kühlschrank und schneidet die Scheiben erst, wenn ihr die Wraps servieren wollt.
Schmeckt lecker frisch und ist als Fingerfood prima geeignet. Ich persönlich mag es auch gern mit Lachs und Meerrettich -aber das mögen meine Jungs nicht so.
ATC des Tages:
  Ja und auch das ATC ist in der Sunburst-Technik gemacht. Hier habe ich nur zwei Sorten Papier und tatsächlich Resteschnipsel verwendet, dazu gibt's den kichernden Schneemann, den ich im letzten Jahr schon als Digitalen Stempel verwendet habe und der jetzt mit auf der Stempelplatte mit den Schnee-Elfen enthalten ist:

Liebe Grüße
Mamapia

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 21. Dezember - Tierische Weihnachten, Rentier-Bier

Tierische Weihnachten:
Heute gibt es ein paar tierische Bastelwerke von mir. Zum Beispiel diese Karten mit weihnachtlich gepimpten Tierstempeln. Bei dieser Vogelparade bekamen alle eine Mütze mit ein und dem selben Stempel, den ich allerdings immer etwas verändert habe.





Und diesem Schäfchen hab ich einen gestreiften Pullover verpasst und die Kopfwolle zur Weihnachtsmütze umfunktioniert.

Und gleich noch ein Vögelchen mit Weihnachtsmütze und Pullover mit Weihnachtsschriften:






 Die Karten passen zur Cards und More-Challenge #174 "Christmas" 


Rentier-Bier:
  Auch bei der Geschenkidee geht es heute tierisch ab - grins. Für meine erwachsenen Neffen habe ich solche Flaschenöffner gekauft, die aussehen wie eine verrostete Zange. Dazu hab ich kleine Flaschen Bier gekauft, die ich als  Rentiere gepimpt habe. Die Hörner sind aus Pfeifenputzern, die Augen sind eigentlich Brads, die hab ich angeklebt und eine kleine leuchtend rote Plüschkugel als Rentiernase. Die Idee hab ich von hier.





Alles zusammen kam in eine kleine Papiertüte, bei der ich den Rand umgekrempelt habe, damit man das Rentier auch gut sieht. Im kleinen Säckchen befindet sich noch etwas Weihnachtsgeld.

Hier noch die anderen drei:  
 
   

ATC des Tages:
  Ja - auch auf dem ATC geht es tierisch zu. Entweder hat das Schweinchen so gar keine Lust auf Weihnachten, oder es bekam kein Geschen, was meint ihr?

 

Liebe Grüße
Mamapia

Dienstag, 20. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 20. Dezember - Winter-Orangen-Gelee, Stempel schnitzen


Im Sommer verschenke ich ja immer gern Marmelade, denn unsere Brombeeren tragen immer so reichlich. Da dachte ich, was im Sommer geht, das geht doch bestimmt im Winter auch und was passt zum Winter? Richtig


Winter-Orangen-Gelee



Zutaten:
1 Liter Orangensaft
2 Tüten Dr. Oetcker Finesse Weihnachtsaroma
500g Gelierzucker 1:2

Wir verrühren den Saft mit dem Zucker und dem Aroma und lassen es ein paar Minuten sprudelnd kochen und ab geht's in die Gläser.


Nach dem Auskühlen wird's noch schick verpackt.  



 Da ich in meinem Stempelbestand keine Orange hatte, hab ich kurzerhand eine geschnitzt. Hat wieder richtig Spaß gemacht, hab ich nämlich schon lange nicht mehr gemacht.


Stempel schnitzen:

Wir brauchen:
Stempelblock
Filzstift
Cuttermesser

So geht's:
Wir zeichnen das Motiv auf den Stempelblock und schneiden ihn grob aus.
Dann schneiden wir mit dem Cuttermesser alles weg, was nicht zum Motiv gehört. Für die zwischenräume wird das Messer schräg angesetzt, so dass man einen Keil ausschneidet.
Wenn man erst mal mit dem Ergebnis zufrieden ist, dann macht man mit einem Stempelkissen einen Probeabdruck. Hier bei mir sieht man, dass der Rand Drumherum noch nicht gleichmäßig ist, da schneidet man noch was weg. Außerdem stehe bei den Dreiecken zum Kreis nach außen hin noch so kleine Zipfel, die werden auch noch abgeschnitten.


Immer vorsichtig schneiden, was weg ist ist weg... Wenn wir mit dem Abdruck zufrieden sind ist der Stempel fertig, so sieht er aus:



Für diese Gläser hab ich für den Deckel den Stempel auf einen Kreis Scrappapier gestempelt, rundherum noch Zweige drauf und oben aufgeklebt.
Die Banderole besteht auch aus Scrappapier, die mit dem Schlitten und Sternen bestempelt und aufgeklebt sind.
Zum Schluss hab ich noch ein Bändchen um das Glas gemacht und einen "Selbstgemacht" Anhänger  und einen Orangen-Stempelabdruck angebunden, auf dem die Sorte des Gelees steht.
Also ich finde ihn oberlecker, mal sehen wie das Geschenk so ankommt...


 

ATC des Tages:
Den Stempel hab ich auf diesem ATC gleich mal als Hintergrundstempel verwendet. Ich finde bei den Kerzen und den Orangen hat man gleich den Weihnachtsduft in der Nase!!

  Das ATC passt zum Iristeddy -Adventskalender 07.12.-Licht/Kerzen.
 

Liebe Grüße
Mamapia