Dienstag, 13. Dezember 2011

Adventskalender 2011 - 13. Dezember

reAuch in diesem Jahr habe ich wieder Gratis-Postkarten gealtert und Weihnachtskarten daraus gemacht. 
Hier eine mit Rüdiger Hoffmann. Wer ihn kennt, der weiß, dass dieses "kann man - muss man aber nicht" ein fester Bestandteil in seinem Programm ist. 

Das war das Original:

Und nocheine zweite Weihnachtskarte - hier steht der Besuch der Großtanten zu Weihnachten an...grins.


Und auch hier das Original:
Und weil ich grad so bei veränderten Sachen bin, möchte ich auch noch diesen Schlüsselbrett-Keilrahmen zeigen. Er hat die Größe von 20x20 cm.

Zuerst habe ich ihn komplett mit einer Serviette bezogen. Dafür den Keilrahmen komplett mit Prittstift einschmieren und dann die oberste Schicht der Serviette drauf und vorsichtig andrücken. Der Keilrahmen fühlt sich dann an als wär er mit Stoff bezogen.

Dann habe ich gemattete Stempelabdrücke. Scrappapier, Blumen und Embellis angebracht.

Unten sind drei Stampboards aufgeklebt. Die Motive von Tim Holtz passten prima als Schildchen.



Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Kicher - köstlich, die beiden veränderten Gratis-Postkarten! Echt auf den Punkt getroffen...

    LG Tina B.

    AntwortenLöschen
  2. Backenkneiferzeit - quiiiiiek....
    Köstlich Kati, was für tolle Ideen wieder.

    Liebe Grüße -
    Heidi.

    AntwortenLöschen
  3. LOL...die Karten sind zu cool....klasse Idee,....und so schön orignell...ganz großes Kino!!!

    LG
    miss marple

    AntwortenLöschen
  4. da hast du ja wieder so schöne Ideen umgesetzt, klasse, ich bin begeistert

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  5. *gröhl* Deine Karten sind total abgefahren! Ich bin absolut begeistert.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja mal eine coole Idee, megagenial.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kati,

    phantastisch, wie Du die Gratiskarten bearbeitet hast :-)))

    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir für einen Kommentar Zeit nimmst.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.
Im Zuge meiner Informationspflicht als Blog-Betreiberin von Mamapias Adventskalender teile ich dir mit, dass ich keine Garantie auf Richtigkeit oder Rechtssicherheit meiner Datenschutz-Erklärung für meinen Blog übernehme und notiere an dieser Stelle die vorgeschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung:
Ich willige ein, dass gemäß der Datenschutz-Erklärung von Google Protokolldaten meines Surfverhaltens auf diesem Blog durch Google anonymisiert erhoben werden. Die Übermittlung meiner Daten wird von Google für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und Optimierung des Angebots verwendet, wie Name des abgerufenen Blogs; Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs; übertragene Datenmenge; Meldung über erfolgreichen Abruf; Browsertyp nebst Version; das Betriebssystem des Nutzers; Referrer URL (die zuvor besuchte Seite); IP-Adresse und den anfragenden Provider. Die Google-Statistiken erfolgen anonymisiert.
Der Erhebung meiner Zugriffsdaten durch Google kann ich jederzeit widersprechen.
Ich habe die Datenschutz-Erklärung von Google gelesen und bin damit einverstanden.