Montag, 22. Dezember 2008

Adventskalender - 22. Dezember

Wenn ich an Weihnachten denke, dann denke ich an Eisenbahnen. Mein Großer und mein Männe lieben die Eisenbahnplatte und zu Weihnachten wird sie vom Spitzboden in das Wohnzimmer verlegt.
Diese tollen Lok-Abdrücke hab ich von Heidi bekommen und zu Weihnachtskarten verarbeitet. Und da bei TGiF das Thema "Toys" ist -"Spielzeug" passen die Karten auch dazu.





Heute mag ich euch wieder eines von meinen Lieblingsrezepten verraten - und da ich zugegebenermaßen nicht so der Kocher, sondern mehr der Bäcker bin - wieder einen Kuchen.
Oma Ellas Apfelkuchen

Zutaten:

125 g Margarine
125 g Zucker
1 Btl. V-Zucker
2 Eier
250g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1/8 l Milch
3-4 Äpfel

Zubereitung:
- Äpfel schälen und vierteln
- Butter schaumig rühren, Zucker und V-Zucker dazugeben
- Eier nacheinander einrühren
- Mehl und Backpulver mischen und mit der Milch unterrühren
- Teig in eine Springform geben, Äpfel darauf verteilen (ich drück sie immer gern richtig rein)
- ca. 45 min bei 175° backen
Meine Jungs lieben ihn!
Gutes Gelingen.

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Die beiden Karten sind wunderschöm. Ein toller Stempel.
    Was aber richtig Appetit macht ist der Kuchen. Das muss ich probieren.

    Vielen lieben Dank Kati für diesen tollen Beitrag zu TGiF.

    AntwortenLöschen
  2. geniale Karten die wären was für meinen Sohnemann, der liebt Eisenbahnen auch über alles *g*

    LG Kerstin/Saphira

    AntwortenLöschen
  3. Den Kuchen werd ich auch probieren!!! DEr hört sich superlecker an.

    Und die Kärtchen sind ein Traum. Der Eisenbahnstempel ist ja super.
    Ich glaub, ich muss doch auch mal noch dieses nicht-niedlich ausprobieren. Da gibts ja auch herrliche Sachen!!!

    LG

    Heide

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir für einen Kommentar Zeit nimmst.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.
Im Zuge meiner Informationspflicht als Blog-Betreiberin von Mamapias Adventskalender teile ich dir mit, dass ich keine Garantie auf Richtigkeit oder Rechtssicherheit meiner Datenschutz-Erklärung für meinen Blog übernehme und notiere an dieser Stelle die vorgeschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung:
Ich willige ein, dass gemäß der Datenschutz-Erklärung von Google Protokolldaten meines Surfverhaltens auf diesem Blog durch Google anonymisiert erhoben werden. Die Übermittlung meiner Daten wird von Google für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und Optimierung des Angebots verwendet, wie Name des abgerufenen Blogs; Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs; übertragene Datenmenge; Meldung über erfolgreichen Abruf; Browsertyp nebst Version; das Betriebssystem des Nutzers; Referrer URL (die zuvor besuchte Seite); IP-Adresse und den anfragenden Provider. Die Google-Statistiken erfolgen anonymisiert.
Der Erhebung meiner Zugriffsdaten durch Google kann ich jederzeit widersprechen.
Ich habe die Datenschutz-Erklärung von Google gelesen und bin damit einverstanden.