Mittwoch, 2. Dezember 2015

Adventskalender 2015 - 02. Dezember - Bokeh-Technik und Rosmarin-Kartoffeln

Heute habe ich eine Weihnachtskarte für euch, die einen "falschen" Bokeh-Hintergrund hat, ich habe im Sommer einige davon in sommerlichen Farben gemacht und fand die bunten Kreise richtig toll. 



Hier ist eine Karte in der "richtigen" Bokeh-Technik, denn der Begriff kommt eigentlich aus der Fotografie und steht dort für diese weißen Kreise, die vor verschwommenen farbigen Hintergründen entstehen. 

Für die Bokeh-Technik braucht man erst mal einen farbigen Hintergrund. Hier ist einer mit Dylusion-Inks gesprüht. Dann werden durch eine Schablone mit einem Schwämmchen weiße Kreise in unterschiedlichen Größen gewischt oder getupft. Ich habe ein weißes Stempelkissen von StampinUp benutzt und Kreise mit einem Kreisschneider in eine Karteikarte geschnitten und dadurch mit einem Schwämmchen getupft. 

Heute gibt es ein leckeres Rezept für euch:
 Rosmarin-Kartoffelspalten

800g Kartoffeln
5-6 EL Olivenöl
1 Prs. Salz
1 TL Pfeffer

3 TL Rosmarin, getrocknet

Ich nehme am liebsten die Kartoffeln mit der dünnen, fast durchsichtigen Schale. Die Kartoffeln werden in Spalten geschnitten und in eine Schüssel gegeben. Das Olivenöl mit dem Salz und dem Rosmarin vermischen und über die Kartoffeln geben. Gut umrühren, damit sich das Ölf auf den Kartoffeln gleichmäßig verteilt. Ich nehme immer gern eine Schüssel mit fest schließendem Deckel und schüttel das ganze ein Weilchen.  




 Das Öl ca. 10 min einziehen lassen und dann die Kartoffelspalten auf Backpapier auf ein Backblech gleichmäßig verteilen, damit sie schön nebeneinander liegen.
Die Kartoffeln bei ca. 200 Grad ca. 30min backen.  Ruhig öfter mal schauen,  sie sollten ruhig ein bisschen braun werden. Zwischendurch mal wenden.


ATC des Tages:


Selbstverständlich ist auch das ATC des Tages in dieser Technik - wenn schon denn schon.




Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Diese Bokeh Technik habe ich noch nicht ausprobiert , gefällt mir aber . Rosmarinkartoffeln hatte ich erst gestern mit meiner Freundin gemacht und Steak dazu , war super lecker schmecker ! :-))
    Schönen Tag noch
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Deine falsche gefällt mir aber besser ;o))
    Und die Kartoffeln sehen lecker aus. Da bekomme ich doch glatt gleich hunger.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Bokeh Technik ist schon klasse, immer wieder ein super Effekt, egal in welchen Farben ;)
    Yummy, Rosmarinkartoffeln mögen wir auch sehr gerne.

    AntwortenLöschen
  4. Deine erste Karte ist mein Favorit.
    Und diese Kartoffelbeilage geht immer und schmeckt super.
    LG
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Bokeh-Technik ist jetzt nicht so meins, aber ich mag deine Art so viele kleine Details unterzubringen.

    Und Rosmarin-Kartoffel-Spalten - da krieg ich Hunger :D

    Schönen Mittwoch von Stephanie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kati,
    wow...eine tolle Technik, die ich noch gar nicht kannte.
    Auch die Kartoffeln sehen richtig lecker aus.
    Die ATCs sind, wie immer, richtige Hingucker, toll gewerkelt.
    Gruß
    Katrin (toutatis0)

    AntwortenLöschen
  7. schöne Werke zeigst du uns da wieder, und die Kartoffeln sehen lecker aus

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmmm, ich liebe Rosmarin-Kartoffeln.

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die tollen Anregungen und das Rezept,ich liebe Rosmarin Kartoffeln.LG Solvey

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir für einen Kommentar Zeit nimmst.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.
Im Zuge meiner Informationspflicht als Blog-Betreiberin von Mamapias Adventskalender teile ich dir mit, dass ich keine Garantie auf Richtigkeit oder Rechtssicherheit meiner Datenschutz-Erklärung für meinen Blog übernehme und notiere an dieser Stelle die vorgeschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung:
Ich willige ein, dass gemäß der Datenschutz-Erklärung von Google Protokolldaten meines Surfverhaltens auf diesem Blog durch Google anonymisiert erhoben werden. Die Übermittlung meiner Daten wird von Google für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und Optimierung des Angebots verwendet, wie Name des abgerufenen Blogs; Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs; übertragene Datenmenge; Meldung über erfolgreichen Abruf; Browsertyp nebst Version; das Betriebssystem des Nutzers; Referrer URL (die zuvor besuchte Seite); IP-Adresse und den anfragenden Provider. Die Google-Statistiken erfolgen anonymisiert.
Der Erhebung meiner Zugriffsdaten durch Google kann ich jederzeit widersprechen.
Ich habe die Datenschutz-Erklärung von Google gelesen und bin damit einverstanden.