Dienstag, 15. Dezember 2009

Adventskalender 2009 - 15. Dezember - Paperminutes 92

Dienstag ist Paperminutes-Zeit. In dieser Woche gibt es einen Sketch von Schoki und auch ein nettes Special-Paperminutes-Blog-Candy auf ihrem Blog.

Ich habe den Sketch für den Prototypen meiner Familienweihnachtskarten benutzt. Ich habe eine ebenso einfache wie wirkungsvolle Kartenform benutzt. Eine Aufstellkarte, auch genannt Easel-Card. Die Idee ist nciht von mir , sondern hab ich bei den Splitcoaststampern gesehen.
Bei Create 4 Fun ist die EaselCard auch die aktuelle Wochenaufgabe.

Hier sieht man mal von der Seite, wie sie aufgestellt aussieht:


Und so hab ichs gemacht - ANLEITUNG AUFSTELLKARTE

Wir brauchen zuerst einen Streifen Papier, dreimal so lang wie die Endgröße der Karte. Ich habe der Einfachheit halber einen A4 Bogen der Länge nach halbiert.

Dann wird das Papier zweimal im Zickzack gefalten, so dass 3 gleich große Teile entstehen - in meinem Beispiel ist es 10,5 x 9.9 cm groß.
Das mittlere Viereck wird nocheinmal halbiert:

Dann das Papier so hinlegen, dass die Bergfalz des Mittelteils nach oben zeigt und eine Seite mit Klebstoff oder doppelseitigem Klebeband versehen:
Das rechte Viereck ankleben, schon ist unser Rohling fertig.
Um es nachher richtig aufstellen zu können, ist es wichtig, dass ein geeigneter Stopper auf der Unterseite angebracht wird - hier die Blume.

Viel Spaß beim Ausprobieren!



Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Jaaaa - diese Kartenform gibt's dieses Jahr auch für meine Familie.
    Deine ist klasse, mir hat's besonders der Riegel unter dem Foto angetan. Sehr schöne Karte!

    AntwortenLöschen
  2. Was für ne tolle Idee, dein Jungs auf ner Easel-Card. Schön!

    LG

    Heide

    AntwortenLöschen
  3. Och - die sieht ja mal wieder schön aus!!!!

    VLG,
    Carola
    *schoki*

    AntwortenLöschen