Montag, 8. Dezember 2014

Adventskalender 2014 - 08.Dezember -Winterlandschaft, Ketten selbstgemacht

Diese Weihnachtskarten sind mit einem Stempel von Perli entstanden. Es ist eine Collage, die schon Postkartengröße ausfüllt. Ich habe sie jeweils auf den Hintergrund gestempelt und den Ovalen Rahmen nochmal extra gestempelt und mit Abstandspads auf den Hintergrund befestigt.


Die zweite wirkt auf dem Foto recht grünlich, ist allerdings in Blautönen gehalten. Ich finde es immer erstaunlich wie unterschiedlich die Stempel wirken können, wenn man sie in verschiedenen Farben coloriert.



 



Ketten selbstgemacht


Zur Weihnachtszeit sind ja auch immer wieder selbstgemachte Geschenke gefragt, vor allem wenn an es ihnen nicht unbedingt ansieht, dass sie selbstgemacht sind. Wie zum Beispiel bei diesen Ketten. Auf Schmuckdraht gefädelt sehen sie immer einen Ticken professioneller aus als auf Band oder Sehne - finde ich. Auch das Einsteiger-Zubehör hält sich für Anfänger in Grenzen. Hochwertige Perlen hingegen können sehr ins Geld gehen.


Diese drei Ketten mit einfachen Perlen sind nach dem gleichen Muster in verschiedenen Farben entstanden.

Anleitung

Wir brauchen:
Verschluss
Schmuckdraht
Quetschperlen
Farbperlen
Schmuckzangen

Anleitung:

Wir brauchen drei gleich lange Stücken vom Schmuckdraht, an dem wir eine Seite des gewünschten Verschlusses anbringen. Zum Befestigen werden die drei Stränge erst durch eine Quetschperle gefädelt (ich nehme sicherheitshalber immer zwei),

dann durch den Ring und wieder durch die gleiche Quetschperle.
 

Mit der Schmuckzange mit der glatten Innenseite werden die Perlen zusammengedrückt (zerquetscht) und der Schmuckdraht hält bombenfest.
 Ist es nicht gelungen kann man die Perle wieder lösen, indem man mit der Zange in die entgegengesetzte Richtung drückt. Die Perle geht allerdings dabei kaputt und kann nicht wiederverwendet werden.

Wird die Kette rundum gleich kann man sofort mit dem Fädeln beginnen und einfach bei gewünschter Länge aufhören. Bei dieser Kettenform wird abwechselnd eine größere Perle auf alle drei Fäden gleichzeitig aufgefädelt und drei kleine Perlen jeweils auf einen Strang.


Hat man die gewünschte Länge erreicht, wird wiederum mit Quetschperlen die andere Hälfte des Verschlusses angebracht.

Möchte man verschiedene Perlen verwenden oder in der Mitte ein Akzent mit einer anderen Perle setzen, dann empfiehlt es sich mit einem Perlenboard zu arbeiten. 


Auf dem kann man sich schön die Perlen zurecht legen, die man braucht und erst dann mit dem Fädeln beginnen, wenn man die gewünschte Kette zusammengestellt hat. Da kann man auch schon schön sehen, wie die Kette wirkt und ob die Zusammenstellung der Perlen auch zusammenpasst. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass das zusammenstellen der Perlen weitaus länger dauern kann als das eigentliche Fädeln.  

Für diese Kette habe ich schwarzen Schmuckdraht verwendet:




ATC des Tages:


Auf hellblauem Scrappapier habe ich lilane Tannen gestempelt und mit Stickles beglittert. Dann einen gerissenen Streifen Papierrest braun gewischt und am unteren Rand aufgeklebt. Das Motiv ist ein Holz-Motiv von KIK vom letzten Jahr.

Die Tannen passen zur Irishteddy-Challenge "Glittertanne".


Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Sehr schöne Kette, danke für die Anleitung. Das ATCs ist ja wieder so süß geworden. LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Was für schöne Karten...wow. Und das mit meinem Wunschstempel, der immer ausverkauft ist.
    Die Kette ist auch klasse, so super mit 3 Strängen. Danke für die Anleitung,werde ich mal so versuchen.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. die erste Karte ist mein persönlicher Favorit

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  4. Hut ab vor soviel Kreativität - das ATC zaubert ein Lächeln auf mein Gesicht :)

    AntwortenLöschen
  5. Also die ATC´s mit den KIK Stickern finde ich ja genial.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Die Kartenart ist genial, vor allem fabrlich find ich die obere wunderschön

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen