Samstag, 21. Dezember 2013

Adventskalender 2013 - 21. Dezember - Treppenkarte, TNT, Cranberry-Mandel-Plätzchen

Heute gibt es eine schneeflockige Treppenkarte für euch und zwar weiß auf weiß mit einem Hauch silber.
Ich habe die Schneeflocken mit Versafine auf weißem Tonkarton gestempelt und dann mit silber-metallic-PanPastel drübergewischt, so erscheint der Abdruck leicht Silber. Nach dem Fixieren alles ausgeschnitten und auf einer ebenfalls leicht silber gefärbten Treppenkarte montiert. Zum Schluss noch die Schrift in gleicher Weise aufgestempelt und die Schneeflockenmitte mit Halbperle verziert. 
 
 
Die Karte passt zu
 

Und das ist das Ergebnis wenn etwas größere Kinder Wichteln. Mein Sohnemann sollte für einen Klassenkameraden eine Kleinigkeit zusammenpacken, das sah am Ende so aus:
Eine Schachtel Dynamit-Stangen. Weil ihm nichts besseres einfiel wünschte sich der Wichtelpartner seine Lieblings-mentos-Stangen und um auf die festgelegten 5 Euro zu kommen hab ich gleich ein paar gekauft und nett zurecht gebastelt. Zum Schluss hab ich noch einen Stift und ein Lineal aus unserem Fundus dazugelegt.
 
 
Rezept
Und noch ein Rezept - grins
Diese leckeren Kekse sind am Wochenende entstanden, es sind
Cranberry-Mandel-Plätzchen

Zutaten für den Teig:
 1 abgeribene Orangenschale
150 g Butter
200 g Zucker
1 Prs. Salz
2 Eier
350 g Mehl
1/2 TL Backpulver
120 g gemahlene Mandeln
 
Für den Belag:
200g Cranberrykonfitüre
(Ich hatte nur Cranberry-Blaubeer bekommen - ist auch sehr lecker)
50 g gehackte Mandeln
 

Zubereitung:
- Orangenschale, Butter, Zucker und Salz verrühren
- Mandeln, Mehl, Backpulver mischen und dazu geben
- Teig ausrollen, in lange breite Streifen schneiden und am Rand einrollen und etwas platt drücken
- die Streifen auf ein Backblech legen
- Konfitüre in die Vertiefung geben, die Konfitüre sollte recht fest sein
- auf den aufgerollten Rand die gehackten Mandeln verteilen
-so in Streifen bei ca. 180Grad 12-15 Minuten backen, je nach gewünschter Bräunung, wir mögen es lieber ein bisschen heller
- gleich nach dem Backen in Stücke zerschneiden und entweder auf dem Blech auskühlen lassen oder so insgesamt mit Backpapier auf ein Brett rüberziehen und dann kühlen lassen
(die Menge ergab zwei Bleche mit 4 Streifen)



Und so machen sich die Plätzchena auf dem Keksteller:



ATC des Tages:


Im Hintergrund sind verschiedene blautönige Scrappapiere aneinander geklebt und mit Gesso überstrichen. Dann habe ich am unteren Rand einen Stück gerissenes Druckerpapier als Schneeboden. Darüber das Motiv gestempelt und ausgemalt. Zum Schluss die Naht gemalt, die Winterschrift in die Ecke gesetzt und blau gemattet.

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hmmmmm, die Kekse sehen ja lecker aus.
    Tolle Sachen hast du wieder gebastelt. Die Dynamitstangen sind ja der Hammer.

    Ich habe übrigens den Sketch vom 26. Dezember nach gearbeitet.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  2. das Rezept muss ich mir mal speichern für das nächste Jahr, klingt lecker und die Stangen , eine super Idee

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  3. Treppenkarten mach ich auch gerne. Sehr schön mit den Schneeflocken.
    Die Dynamitstangen find ich super. Muss ich mir merken.

    Habe heut auch auf meinem Blog eine Idee von Dir verwendet.

    Lg Anett

    P.S. Heute kam Deine Nach-Geburtstagspost an. Vielen Dank Dir.

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee für Jungs, die Dynamit-Stangen!

    LG Tina (Stempelhund)

    AntwortenLöschen
  5. Deine Plätzchen sind wie gemalt....wunderschön sehen die aus! Die Idee mit den Dynamitstangen ist super, kam sicherlich auch gut an,oder?
    Die Idee mit den Schneeflocken auf der Treppenkarte finde ich genial, denn das hat einen ganz wundervollen Effekt!

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. alles klasse - und die weiße Treppenkarte ist auch Hammer!!

    LG und frohes Fest, Heike

    AntwortenLöschen
  7. Boah, mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Die Treppenkarte ist klasse und die Böller der Hit.

    AntwortenLöschen