Mittwoch, 21. Dezember 2011

Adventskalender 2011 - 21. Dezember 2011

Guten Morgen!
Heute habe ich eine Sammlung von ATCs für euch.

Die ersten hier sind in der "faux metall"-Technik entstanden - also "falsches Metall". Dafür muss man einen silbernen Tonkarton prägen, dann mit schwarzer Acrylfarbe einstreichen und etwas antrocknen lassen. Dann mit einem trockenen Tuch drüberwischen. So erscheinen die erhabenen Stellen wieder weitgehend Silber und der Rest bleibt so schwarz.
Ich finde es sieht echt aus wie Metall.


Für diese ATCs habe ich aus einem Blatt Scrabook-Papier mit Briefmarkenmotiven die Briefmarken ausgeschnitten und als Motiv benutzt. Im Hintergrund ist geprägte Schrift.



Für diese ATCs habe ich auf Scrappapier gestempelt und ausgedruckte Engelbildchen als Hauptmotiv gewählt.


Und dann habe ich noch eine nette Weihachtsidee für Leute, die nicht so richtig in Weihnachtsstimmung kommen. Eins davon bekommt meine Chefin und das andere meine Nachbarin.
Die Idee ist nicht neu und auch nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern im Netz und in den Bastelforen bekannt als "15 Minuten Weihnachten in der Tüte". Es steht auch schon ganz lange auf meiner "Muss ich mal probieren" Liste. Aber ehrlich gesagt konnte ich mich mit der Bezeichnung nie so richtig anfreunden, deshalb hab ich es kurzerhand verdenglischt und umbenannt in:

Weihnachtsstimmung to go

Wir brauchen:
1 Tüte
1 Weihnachtssüßigkeit
1 ausgedruckte Geschichte
1 Teebeutel
1 Teelicht
1 Päckchen Sreichhölzer


Die Geschichte aufrollen und eine Schleife drum binden. Das Teelicht und die Streichhölzer wenn gewünscht weihnachtlich verschönern. Bei der Streichholzschachtel aber unbedingt darauf achten, dass eine Reibefläche frei bleibt.

Alles zusammen in den Beutel geben und verschließen.
Zum Schluss die Gebrauchsanweisung anbringen.



Hier die Texte, die ich verwendet habe mit lieben Dank an die Erdbeer-Sandra, denn sie hat sie asu dem www gefischt:

Weihnachtsstimmung to go
Gebrauchsanweisung

Tee zubereiten
Kerze anzünden
Geschichte lesen
Tee und Leckerei genießen

Die Geschichte:

Die vier Lichter

Vier Kerzen brannten am Adventskranz. So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen.

Die erste Kerze seufzte und sagte: „Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden.“ Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte: „Ich heiße Glauben. Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne.“ Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze war aus.

Leise und traurig meldete sich die dritte Kerze zu Wort. „Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen.“ Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte: „Aber, aber, Ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!“ Und fast fing es an zu weinen. Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte: „Hab keine Angst! Solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung“ Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und zündete die anderen Lichter wieder an.

(Autor: Elsbeth Bihler)






Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Wow! Danke für die Anleitung für das Metall-Papier. Sieht ja echt toll aus!

    Hast Du da mit verschiedenen Farben rumprobiert, oder wie bist Du auf Acrylfarbe gekommen?

    LG Tina B.

    AntwortenLöschen
  2. schön, dass ich auch mal eine Anregung geben kann, wo ich doch soooooooo viele von dir bekomme
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Deine ATC's sind super!!! Mich würd auch mal interessieren, ob es nur mit Acrylfarbe funktioniert (bei den ersten), schwarze habe ich nämlich nicht. :-) Stempelfarbe hält sicher nicht...
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Tolle ATC´s und die Weihnachtsstimmungstüte ist eine super Idee.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  5. Das Faux-Metall sieht klasse aus. Deine Weihnachtstüte ist eine super Idee, die Kerzengeschichte gehört zu meinen Lieblingsgeschichten.

    AntwortenLöschen