Montag, 19. Dezember 2011

Adventskalender 2011 - 19. Dezember

Ja, ja, ihr habt nicht falsch geklickt. Ihr seid wirklich bei der Mamapia auf dem Blog. Heute gibts mal eine Portion niedlich von mir. Diese lustigen Elfen sind doch einfach zauberhaft, oder?? Das sind ja eigentlich Digitale Stempel, aber jetzt gibt es sie ganz neu  bei der Irishteddy  als Stempel zu kaufen....
Die Karten habe ich ganz schlicht gestaltet, weil ich die Motive wirken lassen wollte. Coloriert habe ich sie mit Pro-Markern, ich bin ja voll der Colorations-Muffel und bin froh, dass diese Mangastifte so wundervoll ansatzfrei ausmalen lassen.





Tja, und weil die Karten so süß sind, gibts wenigstens ein herzhaftes Rezept dazu:

PARTY - BIFTEKI

Zutaten (für ca. 30 Stück):
1000 g gemischtes Hackfleisch
1 1/2 Zwiebeln
6 EL Petersilie
1 TL Oregano
1 TLThymian
etwas Rosmarin
Salz
Cayennepfeffer
1 eingeweichtes Brötchen
2 Eier

200 g Schafskäse
Olivenöl

Die Zwiebeln und die Kräuter möglichst klein hacken. Ein trockenes Brötchen in etwas Wasser einweichen und dann gut ausdrücken. Alles mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben und den Eiern und den Gewürzen gut durchkneten bis eine geschmeidiger Teig entstanden ist.

Dann ca. 30 kleine Hackbällchen formen, nochmal flach drücken und einen Würfel Schafskäse in die Mitte tun und wieder leicht flache Bällchen formen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhiten und die Bifteki von beiden Seiten braun braten (ca. 5 min).


 Am besten schmecken sie noch warm, aber für eine Party kann man sie auch gut einen Tag vorher zubereiten:



Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Wirklich ungewohnt... niedlich ist ja nicht so mein Ding. Aber wenigstens sind sie ein bißchen frech und speziell. So kurz vorm Abstürzen von der Kugel, hihi...

    LG Tina B.

    AntwortenLöschen
  2. Na warum denn nicht...man soll ja schließlich flexibel bleiben!

    Gefällt mir, und steht dir auch!

    LG,Beate

    AntwortenLöschen
  3. die Karten hast du schön coloriert, gefallen mir total und deine Bifteki hmmm, da könnte man ja glatt reinbeißen

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  4. Die Karten sind wirklich süüüß und das Rezept klingt lecker.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  5. Die Motive sind wirklich allerliebst :) Tolle Karten hast du damit gestaltet. Das Rezept liest sich sehr lecker.

    AntwortenLöschen